Nachwuchs beim Kondiusman

Wie jedes Jahr veranstaltete der TuS Neukölln den Kondiusman in und um das Gropiusstadt-Bad in  Berlin statt. Viele Triathleten aus Berlin, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern nutzen den Wettkampf als Saisoneinstieg, entsprechend bilden sich hart umkämpfte Teilnehmerfelder aus, mit unserem Nachwuchs mittendrin. Dieses Jahr waren wir mit so vielen Startern wie nie zuvor in Berlin vor Ort!

Den Anfang machte unsere jüngste Starterin, Beke Tesche (Schülerinnen C). Nach dem Schwimmen auf Rang 6, zauberte sie die zweitschnellste Radzeit auf die Runde und schließlich die viertbeste Laufzeit. Am Ende kam sie auf einem hervorragenden 4. Platz an!!

Eine Alterklasse höher, bei den Schülerinnen B, war mit Frida Nitschke, Heidi Klaschik, Mia Buchfink und Charlotte Mietann ein Quartett für uns am Start. Heidi, noch im jüngeren Jahrgang der Altersklasse, kam auf den 14. Platz. Mia, Frida und Charlotte schnappten sich in genau dieser Reihenfolge die Plätze 6, 7 und 8. Besonders stark im Vergleich zur Konkurrenz zeigten sich die Mädels auf dem Rad, ohne vorher spezielles Radtraining gemacht zu haben!

Noch eine Altersstufe höher kommen wir nun bei den Schüler/-innen A an. Bjarne Ewald machte bei den Jungs ein konzentriertes Rennen und konnte sich im Gegensatz zum letzten Jahr um rund 1,5min verbessern. Lilja Stemmler schaffte gar einen Sprung von 2,5min und landete auf dem 13. Rang.

Unsere älteste Starterin war Lene Themann in der Jugend B. Auch sie konnte sich um ca. 1,5min steigern und landete, obwohl sie der jüngere Jahrgang der Jugend B ist, auf einem guten 16. Platz.

Wir gratulieren allen Kids zu den tollen Leistungen!

Küstenwaldlauf und Darß-Marathon

Erik Schoob gewinnt Küstenwaldlauf

Am vergangenen Samstag ging es für den nächsten Lauf im LVMV-Laufcup nach Warnemünde zum alljährlichen Küstenwaldlauf, mittlerweile in der 38. Auflage. 

Der Sieg über die Hauptstrecke von 10km blieb dabei in Rostock. Unser BuFDi Erik (startend für den 1.LAV Rostock) konnte sich den Sieg holen, verpasste trotz persönlicher Bestzeit am Ende leider sein Ziel von 32:10. Für ihn standen, in Anbetracht der Strecke, starke 32:34 auf der Uhr, die 6. schnellste Zeit in der Geschichte des Küstenwaldlaufes (knapp hinter Andreas Raelert). 

Ebenfalls über 10km am Start war Finja Hildebrandt aus unserem Damen-Team. Sie brachte 50:06min auf die Uhr. Neumitglied Malte Rüther benötigte 51:07min. Patrick Schuster Argolander kam nach 44:40min ins Ziel. 

 

Über 3km beim Küstenwaldlauf konnte Lene Themann das beste Ergebnis unseres Vereins erzielen. Als insgesamt 13., 4. bei den Frauen und der WJU16 mischte sie das Feld mit einer starken Leistung und Verbesserung im Gegensatz zum letzten Jahr auf. Die Uhr blieb bei 12:14 stehen. 

Die jüngeren Charlotte Mietann und Frida Nitschke liefen nach 15:05min gemeinsam über die Ziellinie, Fridas Mutter Elisabeth gelang dies als erste der W35 in 13:52. 

Gute Ergebnisse beim Darß-Marathon

Am Marathon-Sonntag fiel nicht nur in London, Hamburg oder Düsseldorf der Startschuss, auch auf dem Darß ging es wieder einmal rund, auch, wenn die Siegerzeiten nicht ganz so schnell waren, wie beispielsweise die des alten und neuen deutschen Marathonmeisters in Düsseldorf, Tom Gröschel vom TC FIKO Rostock (2:13:49h).

 

Laura Michel gelang es, ihren Sieg vom letzten Jahr zu wiederholen. Nach 3:08:59h kam sie als erste Frau ins Ziel. Laura und der aktuelle Mr. Teamtest, Lukas Schnödewind, nutzten den Marathon als eine intensivere Koppeleinheit. Leider musste Lukas aussteigen.

Hannes Fröck kam als 3. der M30 nach 3:04:37 ins Ziel, Fabian Pöhnert lief 3:42:09h.

 

Auf der Halbmarathondistanz erlief unsere deutsche Vizemeisterin Marie Hauer in einer Zeit von 1:23:39h den zweiten Platz bei den Frauen und den ersten Platz der W30. Martin Schütt kam nach 1:20:39h ins Ziel, was den 5. Gesamtplatz bedeutete, sowie den 2. Platz der M40.

 

In Hamburg konnte Mario Themann derweil seine persönliche Bestzeit über die 42,195km auf 3:42:15h verbessern.

Herzlichen Glückwunsch allen Sportlern!

Nachwuchs testet in Neubrandenburg

Während Samstag der Wintertriathlon die Athleten in den Barnstorfer Wald zog, ging es für Lene Themann und Bjarne Ewald zusammen mit Coach und BuFDi Erik nach Neubrandenburg zur Landeshallenmeisterschaft U16/U20.

Dort startete Lene in ihrer Altersklasse W14 über 800m. Sie konnte ihre bisherige Bestleistung trotz des momentan strammen Trainings- und Wettkampfprogramms auf 2:46,17 verbessern und wurde damit gute 9. in ihrer AK. Dafür, dass sie ihre Stärken eher auf den längeren Strecken zeigen kann, ist das vollkommend zufriedenstellend und bestätigt die gute Form eine Woche vor dem INDOORMAN.

Ihr Trainingskamerad Bjarne startete bei den ein Jahr älteren Leichtathleten in der M14 und schlug sich achtsam. Mit seiner Zeit von 3:08,89 konnte auch er seine gute Form bestätigen und kämpfte sich im Rahmen seiner Möglichkeiten durch die 800m. Auch für ihn zählt es dann am Wochenende beim INDOORMAN. 

 

Unser Kaderathlet Finn Luca Lauck fuhr dann am Sonntag mit Erik zum zweiten Kadertest nach Neubrandenburg. Über 3000m verfehlte er die Kadernorm um knappe 4 Sekunden, zeigte aber Kampfgeist, als er ein einsames Rennen über die 15 Runden im Jahnsportforum lief. 

Der 400m Schwimmtest galt im Anschluss als Standortbestimmung nach Finns langwieriger Schulterverletzung. Seit einer Woche wieder im Training, schwamm er 5:17,6 über 400m. Trainer Christian Nitschke ist positiv überrascht und hofft auf einen positiven Schub in Richtung INDOORMAN. 

 

Wir sind gespannt, was unser Nachwuchs dann, besonders auf der Einzeldistanz, beim INDOORMAN 2019 zeigt. 

die Bilder stammen von Espen Göcke und Erik Schoob