Vereinsnews

Vier Siege beim Swim and Run in Rostock

Paula Huth gewinnt bei den Schülerinnen D

Unsere Paula Huth konnte sich bei den ältesten Starterinnen des Tages den Gesamtsieg holen. Eine Woche nach ihrem Hallen-Landesmeistertitel über 800m bei den Leichtathletinnen lief sie in 7:22min einen knappen Vorsprung von zwei Sekunden über die heutige 2000m-Strecke heraus. Sie ging somit mit zwei Sekunden Vorsprung vor der Neubrandenburgerin Mayra Kiesow auf die 200m Schwimmstrecke. Das Rennen bot Spannung bis zur letzten Runde, Paula fand einen schnellen, direkten Weg um den Bojenkurs und konnte Mayra hinter sich halten. Am Ende schlug Paula in 10:49min vier Sekunden vor Mayra in 10:53min an. 

 

Die Leistungen der anderen Mädels können sich ebenso sehen lassen: Sophia Schuldt bestätigt ihre starken Trainingsleistungen und kommt auf Rang 5, nur zwei Sekunden dahinter landet Beke Tesche auf dem 6. Platz. Heidi Klaschik erkämpft sich im Wasser Platz 8 und Liv Sennewald schlägt als 10. an.  Erfreulich sind auch die Leistungen der beiden Schwimmerinnen Sofie Mundt (3.) und Lentje Dierke (7.), die im Rahmen einer Kooperation mit dem Landesleistungszentrum Schwimmen auch teilweise von uns im Schwimmen betreut werden. 

Len behauptet seinen Vorsprung

Bei den Schülern B war nur Len Gonzàlez-Hoedtke aus unserem Verein am Start. Mit 3:31 auf 1000m konnte er sich 6 Sekunden Vorsprung erlaufen, die er im Wasser halten konnte. Obwohl es zwischendurch knapper wurde, verwies er die Konkurrenten auf die Plätze. Am Ende stehen für Len 6:23min nach 1000m Laufen und 150m Schwimmen. 

Karla Huth ist die schnellste bei den Schülerinnen C

Karla Huth machte es ihrer großen Schwester Paula nach und gewann ihre Altersklasse. Mit 1:18min auf 400m war sie nicht nur die schnellste Läuferin, sondern in 2:00 über 100m auch die schnellste Schwimmerin. Letztlich stehen für sie starke 3:18min bei elf Sekunden Vorsprung zu Buche. Vereinskameradin Juna Sennewald, Schwester von Liv Sennewald, kam 30 Sekunden hinter Karla als 4. ins Ziel. Auch die Schwester von Beke, Freda Tesche (Hanse SV), zeigte sich als 5. stark.

Tilda Huth gewinnt die jüngste Altersklasse

Den dritten Sieg für Familie Huth, den vierten für uns, macht die jüngste Starterin Tilda Huth perfekt. Nach 200m Lauf in 39 Sekunden ging sie mit zwei Sekunden Vorsprung auf die 50m Schwimmstrecke. Den Vorsprung konnte sie in einem packenden Endspurt gegen Nila Lune Meyer vom SC Neubrandenburg ins Ziel retten, lediglich eine Sekunde trennte die beiden Mädels am Ende. 

Weitere Ergebnisse

Nicht vorenthalten wollen wir den starken zweiten Platz von Hedi Winkelmann bei den Schülerinnen B. Als schnellste Läuferin gestartet, musste sie sich am Ende, trotz zweitbester Schwimmzeit, der Neubrandenburgerin Polly Vierhufe geschlagen geben. Im gleichen Wettbewerb kam Sinja Jantzen mit drittschnellster Schwimmzeit auf Rang 6.

Außerdem gab es einen guten 4. Platz von Thees Buch bei den Schülern C. Nach dem Lauf auf Rang 7 gelegen, konnte er in seinem ersten Wettkampf auf der 100m-Schwimmstrecke noch 3 Plätze gut machen. 

Bei den Schülern D kam außerdem Robin Sennewald (SC Empor), Bruder von Liv Sennewald, als 2. ins Ziel. 

 

Beinahe so gut wie die Sportler, zeigte sich auf der triRex am Samstag. Das neue Vereinsmaskottchen, dessen Idee durch die Vereinsjugend realisiert wurde, war vereinsübergreifend insbesondere für die jüngeren Starter ein echter Hingucker. Wir hoffen, den triRex auch bei weiteren Wettkämpfen als altersübergreifenden Motivationsboost im Einsatz zu haben! 

 

Wir bedanken uns außerdem beim TC FIKO Rostock für die Organisation des Swim and Run und beglückwünschen alle Teilnehmer*innen zu ihren Leistungen!

TriTeam News