Vereinsnews

Aktuelle Mitgliederinformation

Liebe triZack-Gemeinschaft,

erneut steht uns gemeinsam eine schwierige Zeit bevor, in der wir zur Eindämmung des Corona-Virus als Gesellschaft und als Verein mit besonderen Einschränkungen leben müssen.

Seitens der Landesregierung M-V, der Stadt Rostock und der Neptunschwimmhalle liegen uns leider noch keine endgültigen Informationen vor, ob und in welchem Maße von den Maßnahmen der Bundesregierung abgewichen wird. Wir hoffen zum Beispiel auf eine Ausnahme für den Kinder- und Jugendsport.

Fest steht allerdings, dass der Erwachsenen- und Amateursport, welcher natürlich einen Großteil unseres Vereins ausmacht, nicht stattfinden kann!

Unter den genannten Gesichtspunkten möchten wir euch daher darüber informieren, dass ab Montag dem 02.11.2020 kein regulärer Trainingsbetrieb stattfinden kann.

Über jegliche Neuerungen, insbesondere bzgl. des Kinder- & Jugendsports, werden wir Euch schnellstmöglich informieren!

Darüber hinaus arbeiten unsere Trainer gerade an der Umsetzung von Ideen, die Euch alleine, aber dennoch irgendwie gemeinsam mit uns, zum schwitzen bringen sollen.

Bleibt gesund!

Mit sportlichen Grüßen

euer Vorstand

Michael Fischer, Dennis Weu, Annike Scheltz, Sara Freese, Helena Drüeke, Lukas Schnödewind, Daniel Hahn

TriTeam News

Fantastic Four in Stuhr

Am letzten Wochenende machten sich die Athleten Dennis Kruse, Erik Schoob, Jannik Meier, Michael Fischer und der Betreuer Johannes Wurm auf den Weg nach Stuhr, um dort die Olympische Distanz im Rahmen der Regionalliga zu absolvieren. Für Erik Schoob und Jannik Meier war diese Distanz Neuland. Entsprechend groß war die Nervosität.

Am Sonntag, pünktlich um 9 Uhr, erfolgte der Startschuss. Die vier Athleten mussten zwei Schwimmrunden je 750m mit kurzem Landgang meistern, anschließend eine Radrunde von 39,2km fahren und zum Abschluss drei 3,3km Runden laufen. Dennis Kruse lieferte ein starkes Rennen und war zu jedem Zeitpunkt unter den Top-10 des stark besetzten Feldes. Erik Schoob konnte seinen Vorteil beim Laufen nutzen und lief die schnellsten 10km des Tages in 33min. Somit konnte Erik bis auf Platz 39 laufen und lief dabei über 40 Plätze nach vorne. Michael und Jannik hatten bei dem stark aufgestellten Feld zu kämpfen und kamen als 91. und 93. ins Ziel.

Jannik selbst sagte: „ Ich bin froh, dass ich die Olympische Distanz gemeistert habe und viele neue Erfahrungen sammeln konnte. Auch wenn das Rennen hart war, hat es mir sehr viel Spaß gemacht und ich freue mich schon auf das nächste Jahr um für das Triteam Trizack Rostock wieder starten zu dürfen.“