Vereinsnews

Trainingsneustart in der Schwimmhalle

Liebe Mitglieder der TG triZack,

es geht wieder los!
Ich weiß, viele von euch haben schon mit Ungeduld darauf gewartet. Nun ist es wieder soweit.

Ab dem 08.06.2020 öffnet die Neptun-Schwimmhalle in der Kopernikusstr. wieder alle Sportstätten für den Vereinsbetrieb.
Bis zur Sommerschließung ab dem 20.06.2020 haben wir noch für zwei Wochen die Möglichkeit des Schwimmtrainings.

Unsere Übungsleiter und -leiterinnen, denen ich hier für die kurzfristige Bereitschaft zur Trainingsbetreuung danken möchte, werden ab Montag den 08.06. voraussichtlich alle gewohnten Trainingszeiten abdecken.

Pandemiebedingt gelten jedoch umfangreiche Beschränkungen und Sonderregelungen.

Ich bitte Euch daher alle, diese strikt zu beachten und den diesbezüglichen Weisungen der Trainer bzw. Trainerinnen sowie des Hallenpersonals unbedingt Folge zu leisten. Die Trainerinnen und Trainer sind angewiesen, die Einhaltung der Regelungen durchzusetzen.

Wir alle haben Interesse daran, dass die Lockerungen der Corona-Beschränkungen nachhaltig Bestand haben und sollten somit alles tun, um das Ansteckungsrisiko zu mindern.

Ab dem 08.06.2020 können nun sowohl die Schwimmhallen als auch die Trockensportanlagen (für uns der Fitness-/Kraftraum) genutzt werden. Dabei gelten für beide Bereiche gesonderte Bedingungen (s. Anhang).

Ferner sind durch uns für das Freilufttraining die Vorgaben des DOSB sowie der DTU zu beachten (https://www.dosb.de/medien-service/coronavirus/sportartspezifische-uebergangsregeln/?Leitplanken=

Bitte macht Euch mit diesen Regeln vertraut!

Zusammenfassend geben wir Euch einige wesentliche Regeln hier bekannt:

 Für alle Traininseinheiten (Schwimmen, Kraft, Freiluft)
- für jede Trainingseinheit ist durch die Trainerinnen bzw. Trainer eine Teilnehmerliste in Papierform zu führen, die unmittelbar nach der Einheit in der Geschäfststelle abzugeben ist
- bei Nutzung der Anlagen in der Schwimmhalle haben sich ferner alle Teilnehmenden  in einer Liste der Schwimmhalle einzutragen

- für die Trainingseinheiten gelten folgende Teilnehmerobergrenzen:

- Freiluft - 10 Personen

- Schwimmen:
    - 50-m-Halle - 10 Personen pro Bahn
    - 25-m u Lehrschwimmhalle - 8 Personen pro Bahn
    aufgrund der bisherigen Auslastung der Bahnen in der Vergangenheit gehen wir davon aus, dass die Grenzen von uns nicht überschritten werden

Kraftraum
    - 1 Person pro 10m²-Raumfläche
    - beim Fitnesstraining mind. 3m Abstand zwischen den Übenden

Nach Auswertung der bisherigen Trainingszeitenauslastung sollten wir die Obergrenzen auch ohne Voranmeldungen bzw. Gruppenzuweisungen einhalten.

Sofern die Obergrenzen jedoch überschritten werden sollten, sind die Trainerinnen bzw. Trainer angewiesen, Teilnehmende auszuschließen. Dabei wird grds. nach dem "Windhundprinzip" verfahren, also "Wer zuerst kommt ..."

- der Aufenthalt in der Halle ist auf die zum unmittelbaren Training nötige Zeit zu beschränken, nach dem Training ist die Sportstätte unverzüglich zu verlassen

- Sportgeräte sind nach Nutzung zu desinfizieren

Umkleide- und Sanitärbereiche dürfen nur zum Schwimmtraining genutzt werden, dabei sind die Abstandsregeln einzuhalten, ich gehe davon aus, dass die Schaubilder auch überall hängen werden

        - laut der Ergänzung zur Haus- und Badeordnung (s. Ergänzung)  gelten folgende Obergrenzen  

            - WC-Bereiche max. 2 Personen
            - Duschen 50-m-Halle max. 2 Personen
            - Duschen 25-m-Halle-

- die Halle ist nach dem Umkleiden sofort zu verlassen, Haaretrocknen ist untersagt - Einhaltung Abstandsregeln

- Einbahnregelungen, Maskentragepflicht in den gekennzeichneten Bereichen und sonstige ausgewiesene Beschränkungen in der Halle sind zu beachten

Bitte stellt Euch darauf ein, dass es insbesondere in den ersten Tagen in den Abläufen in der Halle etwas holperig ablaufen kann.

Sowohl die Stadt als auch wir als Verein wollen Euch, nachdem die Landesregierung am 04.06.2020 die Schwimmhallennutzung wieder freigegeben hat, schnellstmöglich das Training wieder anbieten.
Das erfordert von uns allen auch Improvisation und Anpassung im laufenden Geschehen. Seid also bitte geduldig und vor allem nachsichtig mit den Übungsleitern sowie dem Hallenpersonal, wenn sich der Aufenthalt in der Halle nicht so reibungslos gestaltet, wie Ihr das vor der Pandemiezeit gewohnt wart.
 
Ich wünsche uns allen viel Erfolg und Spaß beim Trainings-Neustart.
Falls Ihr noch Fragen oder Anmerkungen habt, meldet Euch bitte beim Vorstand.

Beste Grüße

Uwe Reis
Vereinsvorsitzender

TriTeam News

Fantastic Four in Stuhr

Am letzten Wochenende machten sich die Athleten Dennis Kruse, Erik Schoob, Jannik Meier, Michael Fischer und der Betreuer Johannes Wurm auf den Weg nach Stuhr, um dort die Olympische Distanz im Rahmen der Regionalliga zu absolvieren. Für Erik Schoob und Jannik Meier war diese Distanz Neuland. Entsprechend groß war die Nervosität.

Am Sonntag, pünktlich um 9 Uhr, erfolgte der Startschuss. Die vier Athleten mussten zwei Schwimmrunden je 750m mit kurzem Landgang meistern, anschließend eine Radrunde von 39,2km fahren und zum Abschluss drei 3,3km Runden laufen. Dennis Kruse lieferte ein starkes Rennen und war zu jedem Zeitpunkt unter den Top-10 des stark besetzten Feldes. Erik Schoob konnte seinen Vorteil beim Laufen nutzen und lief die schnellsten 10km des Tages in 33min. Somit konnte Erik bis auf Platz 39 laufen und lief dabei über 40 Plätze nach vorne. Michael und Jannik hatten bei dem stark aufgestellten Feld zu kämpfen und kamen als 91. und 93. ins Ziel.

Jannik selbst sagte: „ Ich bin froh, dass ich die Olympische Distanz gemeistert habe und viele neue Erfahrungen sammeln konnte. Auch wenn das Rennen hart war, hat es mir sehr viel Spaß gemacht und ich freue mich schon auf das nächste Jahr um für das Triteam Trizack Rostock wieder starten zu dürfen.“