Nachwuchs testet in Neubrandenburg

Während Samstag der Wintertriathlon die Athleten in den Barnstorfer Wald zog, ging es für Lene Themann und Bjarne Ewald zusammen mit Coach und BuFDi Erik nach Neubrandenburg zur Landeshallenmeisterschaft U16/U20.

Dort startete Lene in ihrer Altersklasse W14 über 800m. Sie konnte ihre bisherige Bestleistung trotz des momentan strammen Trainings- und Wettkampfprogramms auf 2:46,17 verbessern und wurde damit gute 9. in ihrer AK. Dafür, dass sie ihre Stärken eher auf den längeren Strecken zeigen kann, ist das vollkommend zufriedenstellend und bestätigt die gute Form eine Woche vor dem INDOORMAN.

Ihr Trainingskamerad Bjarne startete bei den ein Jahr älteren Leichtathleten in der M14 und schlug sich achtsam. Mit seiner Zeit von 3:08,89 konnte auch er seine gute Form bestätigen und kämpfte sich im Rahmen seiner Möglichkeiten durch die 800m. Auch für ihn zählt es dann am Wochenende beim INDOORMAN. 

 

Unser Kaderathlet Finn Luca Lauck fuhr dann am Sonntag mit Erik zum zweiten Kadertest nach Neubrandenburg. Über 3000m verfehlte er die Kadernorm um knappe 4 Sekunden, zeigte aber Kampfgeist, als er ein einsames Rennen über die 15 Runden im Jahnsportforum lief. 

Der 400m Schwimmtest galt im Anschluss als Standortbestimmung nach Finns langwieriger Schulterverletzung. Seit einer Woche wieder im Training, schwamm er 5:17,6 über 400m. Trainer Christian Nitschke ist positiv überrascht und hofft auf einen positiven Schub in Richtung INDOORMAN. 

 

Wir sind gespannt, was unser Nachwuchs dann, besonders auf der Einzeldistanz, beim INDOORMAN 2019 zeigt. 

die Bilder stammen von Espen Göcke und Erik Schoob

Sportlicher Jahresauftakt

Der ESV Lok Rostock veranstaltete am vergangenen 5. Januar die bereits 40. Auflage seines Silvester/Neujahrslaufes. 

Auch viele triZack-Mitglieder nutzten den traditionellen Lauf als sportlichen Einstieg ins neue Jahr, zusammen mit vielen weiteren Rostockern. 

Über die kürzeste Strecke, 3,0km, konnte Lene Themann ihre persönliche Streckenbestzeit auf 13:27 verbessern und sich den Sieg in der Frauenwertung und den zweiten Gesamtplatz holen. Bjarne Ewald aus der gleichen Trainingsgruppe holte sich in 14:44 den 2. Platz bei den Männern und den dritten Platz der Gesamtwertung. Die erst 10 Jahre alte Frida Nitschke lief in 17:56 eine respektable Zeit.

Über 6,7km gab es einen Doppelsieg durch unsere älteren Nachwuchsathleten. Finn Luca Lauck konnte sich knapp mit 2 Sekunden Vorsprung gegen Samuel Timm durchsetzen.

Einen weiteren Sieg gab es durch Christian Nitschke über die 10,8km lange Strecke. 

Einen Doppelsieg gab es über 19,6km durch unsere Raketen Markus Liebelt und Laura Michel. 

Alles in allem ein gelungener sportlicher Jahresauftakt für unsere TG! Weiter so!

 

 

#triZackpower am Start

Erlebnisbericht Cross LM Laage

Was für mich, triZack BuFDi Erik, ein normalerweise fester Bestandteil des Sportjahres ist, wurde am Samstag, dem 3.11., zu einem kleinen Höhepunkt für einige ausgewählte Kids: Die Crosslauf Landesmeisterschaften des LVMV, dieses Jahr in Laage. Nachdem ich selbst meinen Lauf gewinnen und mir den Landesmeistertitel sichern konnte, hieß es, den Schalter von Athlet auf Trainer umzulegen.

Zuerst stand der Start der drei Jüngeren, Lilja, Alex und Bjarne auf dem Plan, dementsprechend machten wir eine gründliche Erwärmung. Während sich Bjarne noch warmhalten durfte, gingen Lilja und Alex mit einem zahlenmäßig starken Teilnehmerfeld der W12 an den Start. Zwei Runden mit jeweils 1,2km waren zu absolvieren. Die Strecke in Laage führt durch den Wald, sodass man nur kurz nach dem Start bzw. vor dem Ziel seine Athleten sehen und anfeuern kann, was auch die Anspannung bei mir nochmals erhöhte. Selbst laufen ist das Eine, eigene Athleten laufen lassen das Andere.

Letztendlich konnten sich Lilja auf Rang 21 und Alex auf Rang 26 gut verkaufen und hatten auch ein wenig Spaß bei ihrem Lauf.

Bjarne ging in einem etwas kleineren Starterfeld über die gleiche Strecke an den Start. Auch er konnte seine Trainingsleistungen bestätigen und schloss das Rennen auf Rang 15 ab.

Die vorangegangen Zielstellungen waren ziemlich simpel: Die Kids sollten Spaß haben und zeigen, dass die Vorbereitung, angefangen beim Startrecht beantragen bis hin zum Crosstraining, nicht umsonst war. Das konnten alle drei erfüllen und mit einem Lächeln nach Hause fahren, ich bin zufrieden mit der Truppe, die sich, ergänzt um Lene Themann, im Training gefunden hat und gegenseitig pusht.

 

Für Finn war die Cross LM ein Formtest vor seinem bevorstehenden Kadertest. Dementsprechend hingen die Ziele höher, er wollte gerne die Leichtathleten so gut es geht ärgern. Das ist ihm mit einem 4. Platz auch mehr als gut gelungen. Die erste Runde konnte er mit dem durch die Neubrandenburger Läufer vorgegebenen Tempo mitgehen, musste auf der zweiten Runde aber bereits abreißen lassen. Die Zeit von 13:15 zeigt dennoch, dass er gut in Form ist und seine Trainingsleistungen abrufen kann.

Letztlich war es ein gelungener Tag im Laager Wald, sowohl für mich als auch für meine Athleten. Weiter so!

(von Erik Schoob)