7. Junior Duathlon

„Eine voll und ganz gelungen Veranstaltung“ so fasst unser Jugendtrainer Erik Schoob kurz und knapp den 7. Junior Duathlon zusammen und man kann wohl mit gutem Gewissen sagen: „Stimmt!“.

Der siebte Juniorduathlon fand ausnahmsweise im September statt.Genutzt wurde aber die alt bekannte Strecke auf dem IKEA-Parkplatz in Rostock genutzt. Also Laufschuhe an und ab aufs Rad. Doch so einfach geht es dann doch nicht. Schon drei Stunden vor Beginn des ersten Wettkampfes versammelten sich zahlreiche Helfer auf dem Gelände, um die Strecke abzusperren, für die Athleten sichtlich zu machen und den Kuchenbasar aufzubauen. An dieser Stelle einen großen Dank an euch! 

Dann endlich, nachdem alle Vorbereitungen getroffen waren und die Athletinnen und Athleten, der Altersklasse Schüler A, sich erwärmt haben, konnte es endlich zur Streckeneinweisung gehen. Sie fuhren die Strecke einmal in Begleitung unserer Nachwuchstriathletin Lene ab, sie wies die Athleten nochmal auf tückische Stellen hin und zeigte, wo und wie sie ihren Wechsel durchführen können.  

Daraufhin versammelten sich die Kinder der Jahrgänge 2009/2010 am Start. Sie mussten 2 km laufen, 8 km mit dem Rad zurücklegen und schließlich nochmal 2 km laufen. Um 10:15 ertönte nun unter lauten Jubelrufen das Startsignal.

Sowohl in der Wertung der Mädchen als auch in der, der Jungen kristallisierten sich schnell die Favoriten des Rennens aus der Gruppe heraus. Paula Huth von der TG Trizack Rostock und Jannes Gonschorek vom SC Neubrandenburg bildeten schon nach den ersten Metern die Spitze in ihren Wertungen. Jedoch trennten auch sie sich nach den ersten Radmetern, Jannes zog davon und beide waren jetzt auf sich gestellt. Jedoch baute auch Paula den Vorsprung zu ihren Verfolgerinnen aus. Nach schnellen acht Radkilometern folgten nun nochmals 2 Laufkilometer. Das Rennen schien jedoch bereits entschieden. Und so kam es dann auch, die beiden Führenden machten weiterhin Zeit auf ihre Verfolger gut. Jannes erreichte mit einer Zeit von 33:20 als Erstes das Ziel. Kurz darauf Paula mit einer ebenfalls beachtlichen Zeit von 34:18. Danach, mit 2:04 und 2:21 Minuten Rückstand auf Jannes kamen Linard und Maxim vom TC FIKO Rostock ins Ziel. Als Zweitplatzierte in der Wertung der Mädchen erreicht Beke (TG Trizack) das Ziel. Einige Sekunden später Eva Lotte vom SC Neubrandenburg. 

Der zweite Wettkampf des Tages war der, der Schüler B (2011/2012). Auch sie bekamen eine Streckeneinweisung und versammelten sich daraufhin an der Startlinie. Ihre Aufgabe war es einen Kilometer zu laufen, fünf mit dem Rad zu absolvieren und nochmals einen Kilometer zu laufen. In der Wertung der Jungen war es von Beginn an ein enges Rennen zwischen drei Athleten. Erst auf der letzten Laufrunde konnten Len und Karlos ihren Verfolger abschütteln. Nun war klar, die beiden würden es unter sich ausmachen. Nur mit einigen wenigen Sekunden Vorsprung erreichte Karlos vom SC Neubrandenburg vor Len (TG Trizack) das Ziel. Mit 14 Sekunden Rückstand kam dann auch der drittplatzierte auf die Zielgerade. Nur acht Sekunden später beendete dann auch Hedi (TG Trizack), die Erstplatzierte der Mädchen, ihren Lauf. Elf Sekunden später erreichten dann auch ihre beiden Verfolgerinnen des SC Neubrandenburg die Ziellinie. 

Anschließend startete um 12:45 der vorletzte Wettkampf des Events. Die Athletinnen und Athleten der Altersklasse Schüler C booten sich auf ihrer Strecke (400 m laufen, 2,5 km Rad fahren, 400 m laufen) einen harten Kampf um die Medaillen. Schließlich konnte Karla sich im Duell, mit ihrer Freundin Juna, durchsetzen. Ca. 1 Minute später kam dann die drittplatzierte ins Ziel. Bei den Jungen machte August vom SC Neubrandenburg schnell klar, dass er unbedingt gewinnen will. So erarbeitete er sich einen Vorsprung von 41 Sekunden auf seinen Verfolger.   

Nun um 13:45 haben auch die kleinsten bzw. jüngsten Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre Wettkampfeinweisung bekommen und stehen versammelt an der Startlinie. Man könnte fast meinen, dass die Begeisterung der zahlreichen Zuschauer, in diesem letzten Wettkampf größer war als in den zu vorigen. Die Teilnehmer der Jahrgangsstufen 2015/2016 mussten 200 m laufen, 800 m Rad fahren und nochmals 200 m laufen, um ihren Wettkampf erfolgreich zu absolvieren. Den ersten Platz in der Wertung der Mädchen erreichte Sarah Berner (TC Fiko Rostock), danach folgten Käthe Lewerenz und Frida Witt. Den ersten Platz in der Wertung der Jungen konnte sich Florian Lehmann sichern, danach folgten in ganz kurzen Abständen Neal Hoffmann und Robin Sennewald. 

Nachdem alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer sich ausreichend mit Kuchen und Obst gestärkt haben, verabschiedeten sie sich von ihren Trainern und traten die Heimreise an. Für die zahlreichen Helfer war der Tag jedoch noch nicht vorbei, voller Tatendrang halfen sie den IKEA-Parkplatz wieder in seinen ursprünglichen Zustand zu verwandeln. 

Vielen Dank!

 

Wie sehen uns hoffentlich im nächsten Jahr 😉

Euer BFD-ler Maximilian

 

Fotos

Fotos der Veranstaltung findet ihr hier!

Ergebnislisten

Ergebnislisten findet ihr hier!

Einladung zur Mitgliederversammlung 2021

Liebe Mitglieder der TG triZack Rostock,

 

wir laden Euch hiermit zur satzungsgemäßen Mitgliederversammlung der TG triZack ein.

 

Zeitpunkt: 19.11.2021, 17:30 – ca. 20:00 Uhr

Ort: Marmorsaal der Neptunschwimmhalle Rostock, Kopernikusstraße 17, 18057 Rostock
(Es gilt die 3G-Regel. Es sind Schnelltests vom Verein vor Ort verfügbar)

Tagesordnung:

  1. Feststellung der Einhaltung der Ladungsformalitäten und der Beschlussfähigkeit
  2. Jahresbericht des Vorstandes
  3. Kassenbericht
  4. Bericht des Kassenprüfers
  5. Entlastung des Vorstandes
  6. Ligaplanung und Veranstaltungen 2022
  7. Beschlussfassung über vorliegende Anträge an die Mitgliederversammlung
  8. Vorlage und Beschluss des Haushaltplanes 2022

 

Anträge zur Tagesordnung sind bis zum 05.11.2021 per E-Mail an info@trizack.de oder schriftlich an die Geschäftsstelle der TG triZack zu richten.

Soweit erforderlich oder vorgesehen, werden wir Euch Informationsmaterialien und Unterlagen zu den einzelnen Tagesordnungspunkten bis zum 12.11.2021 per E-Mail zusenden.

Wir freuen uns auf Eure rege Teilnahme.

 

Mit sportlichen Grüßen

Michael Fischer

PDF-Datei

Die Einladung findet ihr auch hier als PDF-Datei.

 

Staffelmarathon Dierhagen am 26.09.2021

Liebe Sportsfreunde,

herzlichen Glückwunsch zunächst an uns allen, die wir auch dieses Jahr wieder eine schlagkräftige Staffel an den Start gebracht und die Farben unseres Vereins mit einem guten Ergebnis vertreten haben: TopTen über alles (10/63) und Platz 5 in der diesmal von Fiko dominierten (das triZack-Ligateam war diesmal leider nicht dabei) Kategorie Vereinsstaffeln (5/15) - und zwar das in 3:16:40. Nur 2015 war die Staffel (in anderer Besetzung) knapp schneller (3:16:33). Diese Zeit und sogar die angepeilten 3:15:00 hätten wir aber auch unterboten, wenn wir am Sonntag nur unsere Reihenfolge leicht verändert hätten.

Da wir nicht rechtzeitig acht Männer zusammenbekommen haben, hat uns Lene Themann (16 Jahre) verstärkt. Sie war uns sehr willkommen, weil Lene mit starken Leistungen beim Laufen eine sichere Bank ist. Lene wollte dann auch gerne gleich die erste (etwa 600m längere und durch den sandigen Boden anspruchsvollere) Runde laufen. In einer starken Männerkonkurrenz brachte sie die Staffel mit einer starken Laufleistung in eine sehr gute Ausgangsposition, nämlich auf den gesamt 9. Platz. Im Familienduell folgte ihr starker Vater Mario unmittelbar nach, der die Staffel auf der folgenden Runde weiter nach vorne trieb (6. Platz Vereinsstaffeln). Gleichzeitig setzte Mario mit 22:26 eine erste Bestmarke. Es folgten Malte Rüther (schnelle Pace unter 5:00/km) und Hans-Ulrich Bloß, die erwartungsgemäß hinter der Zeit von Mario zurückbleiben, aber die Staffel auf Platz 7 stabilisieren. Michael Wulf (bereits sein 4. Einsatz für die Staffel) bringt uns auf Platz 6. Mit einer starken Zeit von 23:04 schiebt Jens Nickels die Staffel noch einmal einen Platz nach vorne. Unser bester Läufer Jan-Peter Weiß (ehemaliger Leistungssportler Mittelstrecke) hält mit 21:24 gegen eine stärker werdende Konkurrenz diese 5. Position ebenso wie Torge Neuß, der auf der hart umkämpften Schlußrunde alles gibt.

Bei bestem Wetter (es war fast zu warm) war es ein schönes Gemeinschaftserlebnis auf dieser anspruchsvollen und landschaftlich einmaligen Strecke. Nicht zu vergessen die perfekte Versorgung durch Silke und Bea. Ich freue mich jetzt schon auf das nächste Jahr (25.09.202) und die 3:14: ...

Hans-Ulrich