7. Platz beim vierten Rennen in Verl

"Endlich - es geht doch!" - so oder so ähnlich hat wohl unser Teamchef Stephan, der zur Zeit am anderen Ende der Welt in Tokyo ist, auf das Ergebnis aus Verl reagiert. Es brauchte vier Rennen um in dieser Saison das erste Mal einen Wettkampf zu haben bei dem im Vorfeld Krankheiten & Verletzungen nicht komplett das Bild bestimmten. Etwas bestimmte es uns aber schon. Für das Rennen eingeplant waren eigentlich Markus Liebelt und Moritz Blanke - zusätzlich zu Cornelius Theus, Lukas Preußer und Georg Leidhold. Markus, bei dem eine Fußverletzung die letzten Monate prägte, hatte diese endlich überwunden und war heiß wieder ins Wettkampfgeschehen einzugreifen. Moritz hatte ebenfalls die ersten Monate der Saison mit einer Verletzung zu kämpfen - allerdings in der Schulter. Der Heilungsprozess verlief gut, aber gut genug? Vergangenes Wochenende ergab sich kurzfristig die Option, dass mit Finn Große-Freese ein weiterer Athlet vom Bundesnachwuchsstützpunkt Neubrandenburg starten kann. Ein Tausch von zwei gleich alten (oder eher jungen) Athleten, Moritz gegen Finn, war also möglich und wurde zum Wohle der Schulter von Moritz durchgeführt. Unser Team für Verl sollte also sein: Markus Liebelt, Georg Leidhold, Lukas Preußer, Cornelius Theus und Finn Große-Freese.

Weiterlesen

12. Platz beim dritten Rennen in Grimma

Dieses Wochenende stand schon seit der Terminvergabe unter keinem guten Stern für uns, denn auf dieses fielen die Deutschen Meisterschaften der Jugend, die Deutschen Meisterschaften der Elite und Altersklassen & die Regionalliga in Schwerin. Dadurch war bereits von Anfang an unsere Personaldecke ausgedünnt, aber dennoch schlagkräftig. Eins zieht sich jedoch diese Saison wie ein roter Faden durch die Wettkämpfe: Verletzungen & Krankheiten. Noch immer sind Dennis, Stephan und Markus nicht einsatzbereit, weshalb unser geplantes Team für Grimma wie folgt aussah: Cornelius Theus, Raik Recksiedler, Olaf Geserick und Lukas Schnödewind. Das sind nur Vier Leute, statt der üblichen Fünf. Um diese Zahl vollzumachen hat sich Maik Müller bereit erklärt mitzureisen und zu starten – als Absicherung – in dem Wissen gnadenlos das Feld von hinten zu betrachten. Doch dann ergab sich in den letzten Tag noch eine Option: Georg Leidhold schreibt uns, dass er starten würde, wenn er nicht für die Mixed-Team-Relay vom Landesverband aufgestellt wird. Wieso kommt das so überraschend? Nun ja, für Georg bedeutet das zwei Rennen, wovon eins die Deutsche Meisterschaft ist, innerhalb von 14 Stunden. Schon jetzt: MVP des Wochenendes.

Weiterlesen

11. Platz beim zweiten Rennen in Jena

Mit drei Nachwuchskräften und zwei "älteren" Athleten erkämpfen wir den 11. Platz beim zweiten Rennen der Saison in Jena und können trotz vieler Verletzungssorgen einen soliden 12. Platz in der Tabelle halten. Wie das Rennen für unseren Debütanten Lukas Preußer, einem der drei Nachwuchsathleten vom Bundesnachwuchsstützpunkt in Neubrandenburg, verlief, lest ihr in seinem Rennbericht.

Weiterlesen